Neckargemünd im romantischen Neckartal

Die Stadt Neckargemünd, auch „schöne Nachbarin Heidelbergs“ genannt, liegt am Neckartal aufwärts an der romantischen Burgenstraße inmitten der Urlaubsregion Naturpark Neckartal-Odenwald. Neckargemünd erhielt seinen Namen durch die Mündung des Flüsschens Elsenz in den Neckar. Ihr Weg führt Sie durch die Gemeinde Angelbachtal, das Barockdorf inmitten des Kraichgaus, mit ihrem Wasserschloss Eichtersheim, umringt vom Schlossteich und dem umliegenden Schlosspark. Von dort aus fahren Sie Richtung Hoffenheim durch die Gemeinde Mauer, in der die ersten Überreste des Homo heidelbergensis (ältester Menschenfund Europas) gefunden wurden. Aufgrund der reizvollen landschaftlichen Lage, eingebettet in von Laub- und Nadelwäldern bedeckten Bergen, ist die Tour ein purer Augenreiz. Auf der Zielgeraden fahren Sie durch ein schönes Waldstück direkt in ein Wohngebiet der Stadt Neckargemünd hinein. Automatisch gelangen Sie in die romantische Altstadt Neckargemünds mit ihrer 1000-jährigen Geschichte. Mittelalterliche Gassen und Winkel, zahlreiche Fachwerkgebäude, die Stadtmauer sowie Reste der Burg Reichenstein sind Zeugen bewegter Vergangenheit. Das Museum im Alten Rathaus zeigt die Geschichte der Neckarschifffahrt und wechselnde Sonderausstellungen. Besonders bekannt ist die Burg Dilsberg, die weithin sichtbar über dem Neckartal liegt.


Schwierigkeit

mittel


Strecke

35,7 km


Dauer

3:15 h


Aufstieg

444 m


Abstieg

431 m


Start

Tourist Information Bad Schönborn


Ziel

Tourist Information Bad Schönborn


Land der 1000 Hügel - Kraichgau-Stromberg

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Land der 1000 Hügel - Kraichgau-Stromberg