ehemalige Jugendstilbad in Leimen (Foto: · Beate Otto )

Ehemaliges Jugendstilschwimmbad Leimen

Leimen

Das Jugendstilhallenbad Leimen wurde 1907 von Portland Cementwerke Heidelberg und Mannheim AG erbaut.

Für Mitarbeiter des Werkes und deren Familien sowie für Schulkinder war die Nutzung des Hallenbades kostenlos, die Einwohner Leimens konnten das Bad für 10 Pfennige an bestimmten Wochentagen ebenfalls nutzen. Das Schwimmbad erfreute sich großer Beliebtheit und 1921 fand unter der Schirmherrschaft des ortsansässigen Schwimmclubs Neptun Leimen das erste Nationale Jugendschwimmfest statt.

Nachdem die Stadt 1973 ein neues Hallenbad eröffnete, sank das Interesse am Werkshallenbad und es wurde geschlossen. Nach Umbauarbeiten wird das Gebäude seit 1983 als Werkskantine der HeidelbergCement AG genutzt.

Das Gebäude steht unter Denkmalschutz und ist nur Werksangehörigen oder offiziellen Firmenbesuchern zugänglich.

Ehemaliges Jugendstilschwimmbad Leimen
Rohrbacher Straße 95
69181 Leimen

Telefon 06224/703224

Zurück

Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis