(Foto: )

Weinpfad Kraichgau

 Ort / Knotenpunkt / Abzweig usw. km

Wiesloch, Schillerpark 65,1

Wiesloch Süd, Krzg. HW7 0,6 64,5 (2,3 km)

westl. Dielheim, Vogelsgsang Abzw. HW44 2,9 62,2 (1 km)

südl. Autobahn A6, K4170, Abzw. HW44 3,9 61,2 (2,6 km)

östl. Rauenberg, Abzw. HW11 Ost (Europ.Fernwanderweg Nr.1) 6,5 58,6 (0,1 km)

östl. Rauenberg, Abzw. HW11 West (Europ. Fernwanderweg Nr.1) 6,6 58,5 (1,5 km)

Schloss Rotenberg 8,1 57,0 (2,3 km)

Mühlhausen, Krzg. HW11 10,4 54,7 (5,0 km)

Östringen, B292 15,4 49,7(1,6 km)

Hummelberg Ost, Abzw. HW11 17,0 48,1 (0,9 km)

Hummelberg West / Spiegelberg, Abzw. HW11 17,9 47,2 (2,5 km)

Bössinger Wald, Abzw. HW46 20,4 44,7 (0,2 km)

Bössinger Wald, Abzw. HW46 20,6 44,5 (3,4 km)

Zeutern 24,0 41,1 (1,1 km)

südl Zeutern, Himmelreich, Abzw. HW48 25,1 40,0 (1,8 km)

Streitwald, Abzw. HW48 26,9 38,2 (4 km)

Schutzhütte, Abzw. HW11 30,9 34,2 (6,3 km)

Weinberge am Dörnleswald, Abzw. HW11 37,2 27,9 (2,0 km)

Münzesheim, Bahnhof 39,2 25,9 (3,3 km)

nordöstl. Heidelsheim, Wiedholz / Hornbuckel, Krzg. HW50 42,5 22,6 (1,8 km)

Heidelsheimer Hütte 44,3 20,8 (1,3 km)

Heidelsheim, Marktplatz 45,6 19,5 (4,5 km)

Langental, Birkenhof 50,1 15,0 (2,4km)

nähe Heinrich-Gaber-Hütte, Abzw. HW1 52,5 12,6 (0,9 km)

Dachsbauschlag, Abzw. HW1 53,4 11,7 (2,8 km)

östl. Untergrombach, Michaelskapelle 56,2 8,9 (2,2 km)

nördl. Obergrombach, Heidenäcker Steig, Abzw. HW1 58,4 6,7 (0,8 km)

Obergrombach, Abzw. HW1 59,2 5,9 (3,9 km)

Weingarten / Katzenberg, Krzg. HW52 63,1 2,0 (1,5 km)

Weingarten, Friedhof, Abzw. HW52 64,6 0,5 (0,5 km)

Weingarten, Kirche (0,4 km)

Weingarten Bahnhof (Ende 66,5km)


Schwierigkeit

mittel


Strecke

64,4 km


Dauer

20:18 h


Aufstieg

1206 m


Abstieg

1196 m

 ()


Start

Wiesloch


Ziel

Weingarten


Wegbeschreibung

Wanderweg von Weingarten –Wiesloch

  Wegverlauf:   Weingarten Bhf. – Bruchsal OWK-Hütte – Münzesheim – Odenheim – Östringen - Mühlhausen – Wiesloch

Die Gemeinde Weingarten (Baden) liegt am Fuße des Kraichgauer-Hügellandes zur Rheinebene. Das Wahrzeichen Weingartens ist der 1589 erbaute, weit sichtbare Wartturm. Neben dem Turm prägen die zwei zusammenstehenden Kirchen, die 1823 errichtete Tulla-Brücke, welche in der heutigen Zeit als technisches Baudenkmal anzusehen ist, sowie das 1701 mit jahrhundertalten Balkenwerk wiedererrichtete   Walk´sche-Fachwerkhaus bilden den Ortsmittelpunkt. Als Sonderkultur wird der Weinbau betrieben. Auf rund 100ha werden hauptsächlich die Sorten Riesling, Blau und Weißburgunder, Ruländer, Silvaner und Müller-Thurgau angepflanzt. Die Vermarktung erfolgt durch die Winzergenossenschaft Weingarten Baden.

Der Weinpfad beginnt am Bahnhof in Weingarten.   Die Wegemarkierung blaues W auf weißem Grund führt uns über Bahnhofstraße zur Ortsmitte mit dem Walk´schen Haus und der Tulla-Brücke.   Über eine große Treppe gelangen wir zum Wartturm dem Wahrzeichen von Weingarten. Der gekennzeichnete Weg führt uns vorbei am Katzenberg und wir lassen rechts die Sohle Sidlung liegen bis wir zum Einstieg der Ungeheugerklamm kommen werden. Diese Klamm werden wir im oberem Drittel mit Hilfe einer Holzbrücke überqueren. Anschließend geht es steil bergauf zum Zerchelster. Doch nun geht es schon wieder bergab in Richtung Obergrombach das wir mittig in schmalen Gassen durchwandern. Wir verlassen Obergrombach in westliche Richtung mit dem Ziel Michaelsberg mit Michaelskirche. Der Weinpfad umrundet den Michaelsberg mit wunderbaren Pannoramablicken auf die Rheinebene. Auf dem Michaelsberg können wir eine gemütliche Rast einlegen. Nachdem wir uns gestärkt haben geht die Wanderung in Nördliche Rintung weiter zum Eichelberg bis zur OWK-Hütte der Ortsgruppe Bruchsal   ca. 3,7km.   Über das Langental erreiche wir den nächste Ort Heidelsheim ca. 6,9km. Über den schönen Marktplatz von Heidelsheim geht die Wanderung zur nächsten OWK-Hütte der Ortsguppe Heidelsheim 1,3km . Als nächstes Ziel erreichen wie das Kraichtaler Ortschaft Münzesheim welches ebenfalls durch wunderbaren Fachwerkbauten von sich reden macht (z.B. alte Schmiede) 5,1km. Am Bahnhof in Münzesheim geht es vorbei wir lassen Münzesheim ebenfalls durch herrliche Fernblicke hinter uns. Von oben erkennen wir dann die OWK-Hütte der Ortsgruppe in Münzesheim und gelangen nun in die Weinberge von Münzesheim. Durch einen kleinen Wald erreichen wir den Grillplatz Hühnerbüschhle   dort können wir wieder eine schöne Rast einlegen. Der   Weg führt uns gemeinsam mit dem Hauptwanderweg HW 11 Europäischer Fernwanderweg E1 Norsee-Bodensee bis zu einer Schuthütte im Forstwald. Hier Trennen sich der Europäische Fernwanderweg E1 und unser Weinpfad HW 9 wieder. Wir folgen dem HW 9 und biegen links ab 8,3km. Kurz danach überqueren wir in Westlicher Richtung die Kreisstraße K 3517 und steigen über eine Treppe den Weinpfad weiter entlang. Wir kommen nun in den oberen Pfannwald und müssen wieder hinunter   am kleine Kraichbach entlang bis zum Pfannwaldsee. Wir verlasssen den Pfannwaldsee und es führt uns der Weg hinauf in den Steitwald. Wir wandern nun wieder in Westlicher Richtung knapp vorbei an der Sternwarte   Kraichtal welches durch Schilder ausgezeichnet ist. Diese Sternwart ist für jedermann zugänglich und sehr orginell aufgebaut. Doch der Winnpfad führ uns weiter wieder in Westlicher Richtung zum Himmelreich. Gemeinsam mit der OWK Linie HW 48 gelber Strich geht es gemeinsam weiter bis unser Weg recht nach Zeutern.   Durch wunderbahre Hohlwege steigen wir nach Zeutern hinab. Der Wanderweg führt uns mitten durch den Weinort Zeutern welcher zu der Gemeinde Ubstadt-Weiher-Stettfeld Zeutern gehört. Unser Weg führt uns weiter in Nördlicher Richtung   durch Weinberge   und Wälder bis wir über den Weinberg Schindelbachberg, den Weinberg Spiegelberg und Hummelberg erreichen wir den Stadtteil Östringen. Hier treffen wir wider auf   unseren   Fernwanderweg E 1 . Wir folgen aber unserer Wegbezeichnung blaues W und gelangen vorbei am Friedhof in Östringen an die Bundesstraße B 292 welche wir dann überqueren werden in nödliche Richtung. Der nächste Ort den wir besuchen ist Mühlhausen. Von Mühlhausen geht es nach Rauenberg und anschließend unter der Autobahn A6 hindurch in Richtung Wiesloch   Der Weg führt uns vorbei an der Winzergenossenschaft Wiesloch und endet in Wiesloch am Schillerpark.

Tour als PDF anzeigen

Kraichgau Stromberg Tourismus e.V.

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Kraichgau Stromberg Tourismus e.V.

Seite drucken

Logo Rhein-Neckar-Kreis