Vespertour Leon Scholl Direktvermarktung, Eberbach

Von der Höhfeldstraße begibt man sich auf die Hauptstraße und biegt dort nach rechts ab, um kurz darauf links in die Haintalstraße abzuzweigen. Nachdem man die Itter überquert hat, hält man sich rechts mit Blick auf das Haintal-Viadukt, unter dem man hindurchschreitet. 

An der kurz darauf folgenden Gabelung, an der die gelbe 5 in beide Richtungen weist, nimmt man den linken Weg ins Haintal hinein. Der gelben 5 werden wir die gesamte Route über folgen. Vor der Jagdhütte Albertsruh bietet sich die erste Vespermöglichkeit. 

Wenn Sie am einzeln stehenden Mammutbaum Leon Scholl mit seinen Rindern und Hütehunden noch nicht begegnet sind, ist es ein Versuch wert, dem Tal auf einen Abstecher zu folgen. Vielleicht bekommen Sie sie ja noch zu Gesicht! 

Nach dem Mammutbaum geht es bergauf. Oben angekommen bieten sich zwischen Lichtungen und Wohnhäusern sonnige Vespermöglichkeiten. Danach führt der Weg bergab wieder in den Wald hinein. 

Weitere Sitzgelegenheiten befinden sich am Lochbrunnen und kurz zuvor, wenn man einen Abstecher auf den rechts abzweigenden Weg nimmt, auf dem eine Bank mit Aussicht einlädt. 

Zurück im Ort eröffnet sich nach Unterquerung der Bahngleise linker Hand eine der letzten Vespermöglichkeiten. Danach führt die gelbe 5 zuerst über die Hauptstraße, nur um sich kurz danach entlang der Itter zu schlängeln, an der eine letzte Bank steht. Bevor man wieder das Haintal-Viadukt erreicht, erhält man einen Blick auf eine Fischzucht. Ab dem Viadukt nimmt man denselben Weg, den man gekommen ist. 


Schwierigkeit


Strecke

11,6 km


Dauer

3:25 h


Aufstieg

307 m


Abstieg

301 m


Start


Ziel


Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Touristikgemeinschaft Odenwald e.V.

Seite drucken

Logo Rhein-Neckar-Kreis