(Foto: )

Kraichgau-Stromberg: Elsenztal-Tour

Viele Leckerbissen gibt’s für Liebhaber: Fachwerkpfad,
Bauernkultur, Friedrich der Große im Lerchennest,
große Freiheitskämpfer und den „Mensch von
Mauer“ aus der Altsteinzeit (1/2 Million Jahre alt)
an der Neckarschlinge. Schöne Zeitreise am Fluss!


Schwierigkeit

leicht


Strecke

51,2 km


Dauer

3:31 h


Aufstieg

48 m


Abstieg

163 m

Eppingen - Alte Universität ()

Eppingen - Alte Universität

Eppingen - Altstadt ()

Eppingen - Altstadt

Sinsheim - Burg Steinsberg ()

Sinsheim - Burg Steinsberg

Sinsheim - "Lerchennest" ()

Sinsheim - "Lerchennest"

 ()


Start

Eppingen-Elsenz


Ziel

Neckargemünd


Wegbeschreibung

Kraichgauer Landschafts- und Menschheitsgeschichte liegt vor
Ihnen bei dieser Tour von der Elsenz-Quelle bis zum Neckar in Neckargemünd. Wir
richten hier allerdings unsere „Lupe“ auf ein Teilstück – den
„Museums-Radwanderweg“ von Mühlbach bis Sinsheim (25 km).
Die Historie am Pfad ist frei zugänglich in Feld und Flur, Wald,
Obstwiese und Weinberg – und in einem halben Dutzend Museen.
Machen Sie vorab eine kleine Leserunde durch‘s sanft wellige
Hügelland: Wie die Arbeit der Steinhauer war, erfahren Sie im
Mühlbacher historischen Rathaus. (Tipp: Ein virtueller Rundgang
auf der Homepage der Stadt Eppingen bringt erste Einblicke):
Auf 120 qm steht hier auch eine Steinhauerhütte.
Beim nächsten Stopp stehen Sie vor einem Gesamtkunstwerk:
Die „Raußmühle“ ist gelebtes und auch greifbares Mittelalter
– mit Madonna, Mäusefallen und Maltersäcken, Huhn und
Schwein…
Echter Anti-Alltag! Sie gehen Schritt für Schritt zurück in eine
Zeit, die von den einen als „Finsternis“, von anderen als Hochkultur
gesehen wird. Und beide haben Recht.
In Eppingen an der Deutschen Fachwerkstraße lädt die Altstadt
als „Freilichtmuseum“ mit dem einzigartigen Fachwerkpfad ein
– für Liebhaber ein Muss. Das Fachwerkmuseum in der Alten
Universität informiert im Detail, was die „Kartoffelkult“ - Stadt
zeigt.
Tipp: Ab Eppingen können Sie das Wege-Teilstück an weiteren
5 DB-Bahnhöfen abkürzen oder „Bahn-Radeln“.
In Richen lassen Sie sich das Bauernmuseum nicht entgehen.
Sie sehen dort Alltagskultur, Küche, Wohn- und Schlafstuben
aus alten Zeiten.
Die Radwege-Schilder „Elsenztal-Tour“ weisen den Weg durch
idyllische Waldwiesen mit schönen Rastmöglichkeiten. Oft
liegt Ihnen der Kraichgau im Rundum-Panorama zu Füßen.
Der Elsenz folgend erfahren Sie ein paar Kilometer weiter
im Museumshof „Lerchennest“ (Steinsfurt) – einem alten
alemannischen Anwesen – etwas aus der Zeit von Friedrich
dem Großen. Die Büste des „Alten Fritz“ ziert übrigens auch
die Radwegeschilder.
In der Kraichgau-Metropole Sinsheim öffnet das Stadt- und
Freiheitsmuseum ein Zeittor zur 1848er Revolution: Hecker
hat hier die Republik ausgerufen.
Über Hoffenheim („Fußballdorf“) geht’s weiter nach
Zuzenhausen (Schlösschen, Trainingszentrum TSG 1899
Hoffenheim) bis zum Ziel Neckargemünd an Deutschlands
Romantikstrom Nr. 1 – dem Neckar.
Tour-Info: Eine gemütliche Familientour immer am Flüsschen
entlang – bis zum Neckar! (Beschilderung bis zum Neckar)

Tour als PDF anzeigen

Kraichgau Stromberg Tourismus e.V.

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Kraichgau Stromberg Tourismus e.V.

Seite drucken

Logo Rhein-Neckar-Kreis