Burg Steinsberg (Foto: Sandra Aisenpreis · Stadt Sinsheim )

"Kompass des Kraichgaus"-Wanderung von Sinsheim zur Burg Steinsberg

Nähert man sich Sinsheim von der Autobahn, dann stechen drei Dinge ins Auge: Das Auto & Technik Museum mit der Original Concorde der Air France, die Wirsol Rhein-Neckar-Arena, Heimat der TSG 1899 Hoffenheim, und die Thermen & Badewelt. Es erschließt sich erst auf den zweiten Blick, dass man hier auch hervorragend wandern kann; z.B. hinauf auf die Burg Steinsberg, die einzige Burg mit achteckigem Bergfried nördlich der Alpen. Die Burg Steinsberg wurde schon in der Frühzeit „Kompaß uff den Kraichgau“ genannt, weil sie weithin sichtbar zwischen Sinsheim und Weiler auf einem Basaltkegel liegt. Bis ins frühe Mittelalter reichen die Aufzeichnungen über Berg und Burg zurück. Die 333 m hoch gelegene Burg Steinsberg bietet einen herrlichen Ausblick. Umgeben von Weinbergen ist der Kompass des Kraichgaus ein begehrtes Ausflugsziel. Gut erhalten sind u.a. die Zisterne, der Palas, die Wirtschaftsgebäude, das Torhaus sowie die Mantelmauer. Vom 30 m hohen Bergfried reicht der Blick bis zum Königsstuhl bei Heidelberg, zum Odenwald im Norden, zum Stromberg im Süden und zu den Löwensteiner Bergen bei Heilbronn. Wer nach der Wanderung auch noch hoch hinaus möchte, der ist im Auto & Technik Museum gut aufgehoben. Einige der größeren ausgestellten Flugzeuge sind begehbar. Wer sich lieber ausruhen möchte, beendet die Wanderung in der Thermen & Badewelt Sinsheim.


Schwierigkeit

mittel


Strecke

18,7 km


Dauer

5:05 h


Aufstieg

272 m


Abstieg

272 m

Burg Steinsberg (Sandra Aisenpreis)

Burg Steinsberg


Start

Sinsheim, Hauptbahnhof


Ziel

Burg Steinsberg, Sinsheim-Weiler (Rundstrecke vom Bahnhof Sinsheim zur Burg Steinsberg und zurück zum Bahnhof Sinsheim)


Wegbeschreibung

Die hier gekennzeichnete Wanderstrecke, beginnt und endet am Bahnhof Sinsheim (S-Bahn-Station). Die Strecke ist ca. 19 km lang. Die Gehzeit beträgt 5 Stunden.

Vom Bahnhof Sinsheim gelangt man durch die Unterführung, vorbei am Autohaus Broglin in den Quellbergweg. Man orientiert sich an den Markierungen mit den Nummern 1, 2, 3, 29. Nachdem man die Autobahnbrücke überquert hat, folgt man dem Weg mit der Nummer 1, 2, 3. So gelangt man zum ersten Rastpunkt, dem Waldspielplatz Sommerhälde. Ab jetzt geht es durch den Wald ( Angellocher Weg) vorbei an der "Schwarze Hütte", "Hexenbuschhütte" bis zur "Hütte am Ziegelhöfer Weg". Dort verlässt man den Angellocher Weg und folgt weiter den Wegmarkierungen 1,2,3 bis zum Grenzweg, dann weiter der Markierung 1, 2 ,3 folgen, an der "Rudy-Hütte" vorbei. Jetzt befindet man sich auf dem Roten Weg und gelangt nach kurzer Strecke an eine Kreuzung mit der "Hütte am Roten Weg". Dort biegt man in den Hasenklingenweg und läuft Richtung Hammerau (Markierung 1, 5). Anschließend muss man nur noch dem Weg mit der Markierung Nr. 5 folgen (Triebweg) bis man den Sportplatz in Weiler erreicht. Dort folgt der steile Aufstieg zur Burg Steinsberg, nach dem man mit einer wunderschönen Aussicht über den Kraichgau belohnt wird.

Der Rückweg gestaltet sich etwas kürzer. Nach dem Abstieg folgt man ein kurzes Stück der Landstraße L 550 abwärts (an dieser Stelle befindet sich eine Bushaltestelle. Die Stadtbuslinie 763 fährt von Mo-Fr stündlich zurück zum Bahnhof Sinsheim). Von der L550 biegt ein landwirtschaftlicher Weg mit der Markierung Nr. 4 ab. Dieser Weg führt zurück nach Sinsheim, wobei man durchgehend einen wunderschönen Blick auf die Wirsol Rhein-Neckar-Arena, die Thermen & Badewelt Sinsheim und das Auto & Technik Museum hat. Sobald man das zweite Gehöft erreicht hat, biegt der Weg ab und die Strecke führt auf dem Weg mit der Markierung Nr. 3 und 2 weiter bis zum Auto & Technik Museum. Wer dort nicht Halt machen möchte, nimmt den ausgeschilderten Fußweg über die Wirsol Rhein-Neckar-Arena zurück zum Hauptbahnhof.

Die zweite Alternative ist der Rückweg über das Wiesental. Dafür geht man über das Gelände des Auto & Technik Museums, überquert die Straße "In der Au", kommt an der S-Bahn Haltestelle Arena / Stadion vorbei und geht durch die Unterführung. Dann wendet man sich nach links und folgt dem Radweg in Richtung Innenstadt / Bahnhof (Markierung 1, 2, 3, 9, 29)

Tour als PDF anzeigen

Stadt Sinsheim

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Stadt Sinsheim

Seite drucken

Logo Rhein-Neckar-Kreis