Wanderzeichen Hugenotten- und Waldenserpfad (Foto: )

Hugenotten- und Waldenserpfad - Teilstrecke Mühlacker-Kraichtal (31,6 km)

Baden-württembergische Teilstrecke Mühlacker-Kraichtal 2011, in Ötisheim-Schönenberg offiziell eingeweiht   
Der europäische Kulturfernwanderweg Hugenotten- und Waldenserpfad, der auf einer Gesamtlänge von 1.800 Kilometer von Südfrankreich und Norditalien über die Schweiz nach Nordhessen führt, ist daher auch in Baden-Württemberg auf einer längeren Teilstrecke durchgehend beschildert. Von den Städten und Gemeinden Mühlacker über Ötisheim, Knittlingen, Oberderdingen bis Kraichtal über Östringen und Sinsheim können Wanderer auf schönen Wegen dem Wanderzeichen "Blaue Scheibe mit grüner Linie"  folgen und dabei Interessantes über die Kulturgeschichte der im Kraichgau ansässigen Waldenser  erfahren. Die Teilstrecke führt zu bedeutsamen Kulturstätten wie dem Henri-Arnaud-Haus mit dem Deutschen Waldenserzentrum in Schönenberg, dem Heimatmuseum Mühlacker und dem  Waldenserhäusle in Großvillars und einer Reihe von Waldenserkolonien wie Dürrmenz, Schönenberg, Kleinvillars, Großvillars und Gochsheim. Highlights auf der Gemarkung Kraichtals sind die Gochsheimer Museen sowie die Wasserschlossruine in Menzingen durch Weinreben im schönen Östringen und zu Technik- Fußball- und Badeerlebnis in Sinsheim.


Schwierigkeit


Strecke

769,4 km


Dauer

8:15 h


Aufstieg

13813 m


Abstieg

13585 m

Wanderzeichen Hugenotten- und Waldenserpfad ()

Wanderzeichen Hugenotten- und Waldenserpfad

 ()
Waldensergemeinde Großvillars ()

Waldensergemeinde Großvillars

Waldensermuseum in Östisheim-Schönenberg ()

Waldensermuseum in Östisheim-Schönenberg

Waldenserhäusle Oberderdingen-Großvillars ()

Waldenserhäusle Oberderdingen-Großvillars


Start

Mühlacker-Dürrmenz


Ziel

Kraichtal-Gochsheim

Tour als PDF anzeigen

Kraichgau Stromberg Tourismus e.V.

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Kraichgau Stromberg Tourismus e.V.

Seite drucken

Logo Rhein-Neckar-Kreis