Heute
18 °C
file:current:alternative

Natur

Wie vielfältig sich die Landschaft des Rhein-Neckar-Kreises zeigt, erschließt sich am ehesten über einen kurzen Blick in die vorherrschenden Naturräume.

Die Oberrheinebene

Die Oberrheinebene ist geprägt von ausgedehnten Feldern und Wäldern.
Landwirtschaftliche Sonderkulturen wie Spargel und Tabak gedeihen hier prächtig. Vor allem der Spargel sorgt von Anfang Mai bis Anfang Juni für außerordentliche Gaumenfreuden in Schwetzingen, Plankstadt, Oftersheim, Eppelheim, Altlußheim, Neulußheim, Reilingen, Walldorf und St. Leon-Rot.
Auf etwa 400 Hektar sprießt dort das königliche Gemüse
- allen voran die Sorte "Schwetzinger Meisterschuss".

Ein gutes land- und forstwirtschaftliches Wegenetz bietet Radfahrern Erholung und Entspannung.
Ein beliebtes Ausflugsziel sind die Rheinauen bei Brühl und Ketsch mit ihren verschlungenen Rheinseitenarmen und den zahlreichen Baggerseen, in denen Badegäste und Wassersportler ideale Verhältnisse vorfinden.

Die Bergstraße

Berühmt geworden ist die Bergstraße, dieser schmale Landschaftsstreifen an der Nahtstelle zwischen Rheinebene und Odenwald, durch die herrliche Blüte von unzähligen Mandel-, Kirsch- und Pfirsichbäumen; in jedem Frühjahr ein einmaliges Erlebnis!

Viele Wanderwege verbinden die mittelalterliche Burgen entlang der Bergstraße.
Ob die Strahlenburg in Schriesheim mit wunderschöner Freiterrasse und Blick über die steil abfallenden Rebhänge, die Burg Windeck und die Wachenburg als majestätische Wahrzeichen Weinheims - dem Besucher bietet die Bergstraße ein abwechslungsreiches Bild.
Aber nicht nur Weinheim mit seinem malerischen Schlosspark und dem einzigartigen Exotenwald, auch die Bergstraßen-Gemeinden Hirschberg und Dossenheim, die Weinorte Schriesheim, Leimen und Wiesloch sind einen Besuch wert.

Der Odenwald

Das nordöstliche Kreisgebiet prägt der Odenwald mit seinem Mittelgebirgsklima, seiner reinen Waldluft und seinen landschaftlich reizvollen Tälern.
Wanderer finden ein weit verzweigtes Wegenetz vor, das die schönsten Landschaften und touristischen Anziehungspunkte miteinander verbindet.

Das schmucke Städtchen Schönau mit den Resten eines bedeutenden Zisterzienserklosters und der staatlich anerkannte Luftkurort Wilhelmsfeld, aber auch Heiligkreuzsteinach, Heddesbach und Gaiberg sind die häufigsten Ziele der Erholungssuchende aus Nah und Fern.
Der Odenwald ist Teil des Naturparks Neckartal-Odenwald, der auf gut markierten Wander- und Radwanderwegen zur Erholung einlädt.
Er bietet viele Wald- und Naturlehrpfade, ein Muss ist das Naturpark-Informationszentrum in Eberbach.

Das Neckartal

Zu den schönsten deutschen Landschaften zählt das romantische Neckartal. Dicht bewaldete Berghänge stehen eng beisammen, dazwischen präsentieren sich Städte und Städtchen wie einzelne Perlen am Fluss.

Zu nennen ist hier vor allem Eberbach. Die Stauferstadt liegt an der schönsten Stelle im Neckartal. Sehenswert sind der historische Stadtkern mit zahlreichen Fachwerkhäusern, die vier Stadttürme, Reste der alten Stadtmauer und die Burgruinen.

Auch Neckargemünd mit seinem historischen Stadttor, seinen Fachwerkhäusern und der historischen Burgfeste Dilsberg wird oftmals als schöne "Schwester" Heidelbergs genannt.
Bei einer Schifffahrt erschließt sich die ganze Pracht des Neckartals auf ganz besondere Weise.

Der Kleine Odenwald

Der Kleine Odenwald schließt sich südlich an das Neckartal an.
Abseits der großen Ferienerholungsgebiete und von den Auswüchsen des Massentourismus bis heute verschont geblieben, liegt der Kleine Odenwald als eine der reizvollsten Landschaften im Südwesten Deutschlands.
Eigentlich ist er bis heute ein waldreiches Bauernland geblieben - stille und abgeschiedene Orte vermitteln ein Bild ländlicher Idylle, wie sie heute selten zu finden ist.

Im prädikatisierten Erholungsort Schönbrunn mit seinen Ortsteilen Allemühl, Haag, Moosbrunn und Schwanheim finden Gäste Abstand und Ruhe vom Alltagstrubel.
In den Wintermonaten werden in den höher gelegenen Bereichen die Langlaufloipen gespurt und in den Sommermonaten lässt es sich im beheizten Freibad in Reichartshausen gut ausspannen.
Ein sehr gut erschlossenes Rad- und Wanderwegenetz lädt ein in die Natur einzutauchen.

Der Kraichgau

Wälder, Wiesen, Wein und Wasser prägen den südöstlichen Teil unserer Heimat - den Kraichgau.
Die anmutige Hügellandschaft, die oft auch "Badische Toskana" genannt wird,
ist ein Paradies für Radfahrer.
Große, zusammenhängende Felder werden von bewaldeten Kuppeln umsäumt.
Die Orte sind meistens malerisch in die flachen Täler eingebettet.

Sanftes Reisen mit Kultur-Anspruch kennzeichnet diese Region mit ihren vielen Weinbergen. Ein
Stück Kraichgauer Lebensfreude lernt man am ehesten bei den Hoffesten, kleinen und großen Weinproben, traditionellen Veranstaltungen und nicht zuletzt bei der Einkehr in die sogenannten Besenwirtschaften kennen. Im "Besen" bewirten die Winzer, an ausgewählten Wochen im Jahr, ihre Gäste in gemütlich-rustikaler Atmosphäre.

Logo Rhein-Neckar-Kreis